Daniel Kreutzer hatte die Tasche schon gepackt als er merkte, dass Uwe Krupp versucht hatte, ihn zu erreichen. Kreutzer rief zurück - und durfte wieder auspacken. Die Olympia-Qualifikation findet ohne den erfahrensten Nationalspieler statt.

"Das war ein Schock. Ich kann das nicht nachvollziehen", so der 29-Jährige, von 1999 bis 2007 bei allen WM- und Olympia-Turnieren dabei.

Der Bundestrainer begründet die Ausbootung damit, dass der Stürmer nach einer Pause wegen Pfeifferschen Drüsenfiebers nicht mit dem Team eingespielt sei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel