Die deutschen Eishockey-Frauen haben sich zum dritten Mal für die Olympischen Spiele qualifiziert.

Beim Ausscheidungsturnier in Weiden setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Peter Kathan im zweiten Spiel mit 3:1 (1:1, 2:0, 0:0) gegen Tschechien durch und löste vorzeitig das Ticket für Sotschi 2014. Zum Auftakt war dem deutschen Team am Donnerstag ein 3:1-Sieg gegen Außenseiter China gelungen.

Monika Bittner (6.), Susann Götz (28.) und Manuela Anwander (30.) sorgten dafür, dass die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) nach 2002 und 2006 erneut an Winterspielen teilnimmt. Frauen-Eishockey gehört erst seit 1998 zum olympischen Programm.

Das letzte Turnierspiel in Weiden gegen das punktlose Kasachstan am Sonntag (17.30 Uhr) ist für das DEB-Team nur noch von statistischer Bedeutung.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel