13 Tage vor dem WM-Auftakt hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ein Debakel erlebt. Das Team von Bundestrainer Pat Cortina kassierte in Krefeld in seinem viertletzten Testspiel eine 0:8 (0:6, 0:2, 0:0)-Pleite gegen Schweden.

Bei der fünften Niederlage im fünften Vorbereitungsspiel auf die Weltmeisterschaft in Schweden und Finnland (3. bis 19. Mai) bot die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) eine desolate Leistung.

Jonas Andersson (5.), Fredrik Pettersson (12.), Tobias Viklund (15.), Jonas Ahnelöv (15.), der Düsseldorfer DEL-Profi Calle Ridderwall (16.), Pär Arlbrant (20.), Dick Axelsson (21.) und Simon Hjalmarsson (36.) erzielten vor 5500 Zuschauern die Tore für den achtmaligen Weltmeister.

Beim DEB-Team, das am Sonntag (ab 14.30 Uhr LIVE auf SPORT1) in Frankfurt/Main erneut gegen Schweden antritt, fehlten noch die Spieler der DEL-Finalisten Eisbären Berlin und Kölner Haie.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel