Die Düsseldorfer EG ist ins Playoff-Finale der Deutschen Eishockey-Liga eingezogen. Brandon Reid setzte sieben Sekunden vor dem Ende den Schlusspunkt beim 3:1 (1:1, 0:0, 2:0)-Erfolg im entscheidenden fünften Halbfinalspiel bei den Hannover Scorpions.

Zuvor hatte Rob Collins mit dem 2:1 in der 50. Minute die Weichen Richtung Finale gestellt, wo Berlin der Gegner sein wird.

Matt Dzieduszycki hatte die Scorpions bereits nach acht Sekunden in Führung gebracht. Doch Adam Courchaine sorgte zwei Minuten vor Ende des ersten Drittels für den Ausgleich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel