Der EHC Wolfsburg hat den ersten Titel in seiner Vereinsgeschichte gewonnen.

Die Grizzlys setzten sich im Pokalfinale gegen die Hannover Scorpions überraschend mit 5:3 (3:0, 2:1, 0:2) durch und feierten damit den größten Erfolg ihrer 17-jährigen Klubhistorie.

Hannover enttäuschte dagegen auf ganzer Linie und kassierte seine dritte Pflichtspielpleite in Folge.

Vor 4500 Zuschauern erzielten Ken Magowan (19. und 38.), Andreas Morczinietz (2.), Christoph Höhenleitner (14.) und Jason Ulmer (35.) die Treffer für den EHC.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel