vergrößernverkleinern
Mit der DEB-Auswahl erreichte Uwe Krupp bei der WM nur Rang 15 © getty

Auch knapp einen Monat nach dem WM-Debakel hat Nationalcoach Uwe Krupp bei den Fans nur wenig Kredit. Das zeigt ein Umfrage.

Neuss - Nach dem WM-Debakel von Bern ist Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp bei den Sportfans umstritten.

37 Prozent glauben in einer repräsentativen Umfrage des Dortmunder Meinungsforschungsinstitut promit, dass der ehemalige NHL-Pofi weiter der richtige Coach für die deutsche Nationalmannschaft ist.

14 Prozent wollen nach Platz 15 bei der WM in der Schweiz lieber einen anderen Bundestrainer sehen. 49 Prozent der Befragten konnten sich nicht entscheiden.

Trotz der schwachen Leistungen in Bern hat die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) offenbar Werbung für die WM 2010 im eigenen Land betrieben.

Knapp 20 Prozent wissen Bescheid über WM

18,8 Prozent der Befragten wussten, dass die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Deutschland ausgetragen wird. Im Februar waren es lediglich 6,7 Prozent gewesen. 96160(DIASHOW: Sternstunden des DEB-Teams)

Erstaunlicherweise trauen die Fans der deutschen Mannschaft, die in der Schweiz sportlich abgestiegen war, bei der Heim-WM viel zu.

42,1 Prozent glauben, dass die DEB-Auswahl mindestens das Viertelfinale erreicht. 4,3 Prozent trauen ihr sogar den Weltmeistertitel zu.

Nur zehn Prozent glauben an Abstieg

Den Gang in die Relegation erwarten dagegen 26,6 Prozent, aber nur 10,5 Prozent den Abstieg. (DATENCENTER: Die WM-Ergebnisse)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel