vergrößernverkleinern
Auch gegen die Slowakei will die deutsche Mannschaft jubeln © getty

Im entscheidenden Spiel ums Viertelfinale gegen die Slowakei muss Deutschland gewinnen. SPORT1 geht alle Eventualitäten durch.

Von Rainer Nachtwey

München/Köln - Die deutsche Mannschaft kennt die Situation bei der Heim-WM bereits: Beim abschließenden Zwischenrundenspiel gegen die Slowakei (ab 16.15 Uhr LIVE im Ticker und im TV auf SPORT1) hilft der DEB-Auswahl nur ein Sieg, um ins Viertelfinale einzuziehen.

"Wir müssen gewinnen, so einfach ist es", sagt Marcel Müller, Torschütze bei der 1:2-Niederlage gegen Weißrussland bei SPORT1.

Gegen Dänemark beim abschließenden Vorrundenspiel hatte die Auswahl von Bundestrainer Uwe Krupp bereits gezeigt, dass sie mit Druck umgehen kann.

"Mit Druck wächst man", sagt NHL-Profi Christian Ehrhoff, und Krupp ergänzt: "Man braucht Druck, um die beste Leistung zu bringen. Ohne Druck ist ein Diamant nur ein Stück Kohle."

Weißrussland ausgeschieden

Nach der Niederlage der Slowakei am Nachmittag gegen Finnland ist auch klar, dass Dänemark das Viertelfinale erreicht hat. Die Mannschaft um die NHL-Spieler Peter Regin und Frans Nielsen ist trotz der folgenden 1:2-Niederlage gegen Weißrussland nicht mehr von zwei Mannschaften zu verdrängen.

Für die Weißrussen war bereits nach der Partie gegen Deutschland (das Video) der Einzug in die K.o.-Runde unmöglich. Zwar belegen die Weißrussen derzeit noch den vierten Platz, weil entweder Deutschland oder die Slowakei mindestens zwei Punkte holen, rutscht Team Belarus auf den fünften Platz ab.

Defensives Spiel erwartet

Den Slowaken, 2002 Weltmeister und bei den Olympischen Spielen im Spiel um Bronze Finnland unterlegen, ist die Bedeutung der Partie gegen die deutsche Auswahl durchaus bewusst.

"Das wird für uns das wichtigste Spiel", sagt Slowaken-Star Miroslav Satan bei SPORT1: "Wir kennen uns gegenseitig. Es wird sicherlich ein Spiel mit wenig Toren, ein sehr defensiv geprägtes Spiel."

Als Dritter ins Viertelfinale

Und durch Dänemarks Niederlage gegen Weißrussland ist eines sicher: Gewinnt die deutsche Mannschaft, zieht sie als Gruppendritter ins Viertelfinale ein (Die WM-Statistiken).

Der Gegner wird dann vermutlich der Verlierer aus der Partie Schweiz-Schweden sein.

Es sei denn, die Schweiz schlägt Schweden und Tschechien die Kanadier - jeweils nach regulärer Spielzeit. Dann wäre die Schweiz Erster, Tschechien Zweiter, Schweden Dritter und Kanada Vierter.

SPORT1 geht alle Tabellensituationen in der deutschen Zwischenrundengruppe E durch.

Sieg nach regulärer Spielzeit: DEB erhält drei Punkte, Slowakei keinen

Sieg nach Verlängerung / Penaltyschießen: DEB erhält zwei Punkte, Slowakei einen

*) Deutschland ist vor Dänemark aufgrund des gewonnen direkten Vergleichs

Niederlage nach regulärer Spielzeit: DEB erhält keinen Punkt, Slowakei drei

*) Dänemark ist aufgrund des gewonnen direkten Vergleichs mit der Slowakei Dritter

Niederlage nach Verlängerung / Penaltyschießen: DEB erhält einen Punkt, Slowakei zwei

*) Die Slowakei, Weißrussland und Deutschland bilden eine eigene Gruppe. Dabei zählen nur die Ergebnisse unter einander: Slowakei hätte 5 Punkte, Weißrussland 3, Deutschland 1.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel