vergrößernverkleinern
Wladimir Tarasenko führte die Sbornaja bei der U-20-WM in Buffalo zu Gold © getty

Mit Vize-Weltmeister Russland wartet zum Auftakt der WM in der Slowakei der wohl schwerste Brocken auf die deutsche Mannschaft.

Bratislava - Der dickste Brocken wartet gleich beim Auftakt.

Im ersten Spiel der Eishockey Weltmeisterschaft 2011 trifft Deutschland am 29. April (ab 16 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVE-TICKER) auf Titelfavorit Russland.

Der aktuelle Vize-Weltmeister ist gleich zu Beginn mehr als nur ein erster Prüfstein für die Auswahl von Bundestrainer Uwe Krupp. (DATENCENTER: Der WM-Spielplan)

Die Bilanz gegen den Rekordweltmeister Russland spricht Bände. In 37 WM-Duellen ging das DEB-Team noch nie als Sieger vom Eis.

Die Fakten im Überblick

Team

Bei der WM in Deutschland waren alle Großen da: Alex Owetschkin, Pavel Dazjuk, Jewgeni Malkin und Ilja Kowaltschuk.

Zu Gold reichte es für die Sbornaja dennoch nicht, auch weil es in der Mannschaft Reibereien gegeben haben soll. 100-Millionen-Dollar-Stürmer Kowaltschuk ist auch in Bratislava dabei, er ist aber der einzige. Dass die anderen drei Superstars verhindert sind, dürfte Trainer Wladimir Bykow diesmal sogar in die Karten spielen.

Der Coach hat eine ausgewogene Mischung aus Routine (Keeper Jewgeni Nabokow, Stürmer Maxim Afinogenow und Alexej Morosow), jungen, aufstrebenden Wilden (Wladimir Tarasenko) und Ausnahmekönnern (Kowaltschuk) zusammengestellt.

Torwart Nabokow gehört trotz seiner 35 Jahre noch immer zu den Besten auf seinem Gebiet, mit Tarasenko steht der Star der U-20-WM 2011 in Buffalo im Kader.

Stars

Ilja Kowaltschuk: New Jerseys Stürmerstar unterschrieb im Sommer nach vielen Querelen um seine Vertragsverlängerung für 15 Jahre und 100 Millionen Dollar bei den Devils. In den letzten vier Jahren war der Flügelstürmer jeweils Stammgast bei der WM, in Deutschland schloss er das Turnier mit 12 Punkten als Scorer-König ab. Kowaltschuk paart enorme Grundschnelligkeit, technische Fertigkeiten mit hoher Schusspräzision.

[kaltura id="0_mla01b9r" class="full_size" title=" Krupp Werden alles f r Deutschland geben "]

Player to watch

Wladimir Tarasenko: Der 19 Jahre alte Stürmer gilt als größtes Talent im russischen Eishockey, einer der in die Fußstapfen von Alex Owetschkin treten kann. Bei der U-20-WM in Buffalo ließ er sein Talent und seine Führungsqualitäten aufblitzen. Im Finale gegen Kanada kehrte er trotz Rippenverletzung bei einem Check nach kurzer Behandlung auf das Eis zurück, erzielte nach 0:3-Rückstand das 3:3, und bereitete das spielentscheidende 4:3 vor. Beim Draft 2010 wurde er von den St. Louis Blues an 16. Stelle ausgewählt.

Größte Erfolge

Weltmeister: 1954, 1956, 1963, 1964, 1965, 1966, 1967, 1968, 1969, 1970, 1971, 1973, 1974, 1975, 1978, 1979, 1981, 1982, 1983, 1986, 1989, 1990 (als Sowjetunion), 1993, 2008, 2009Olympiasieger: 1956, 1964, 1968, 1972, 1976, 1984, 1988 (als Sowjetunion), 1992 (als GUS)

WM-Abschneiden seit 2000

2000: 11. Platz2001: 6. Platz2002: Silber2003: 6. Platz2004: 10. Platz2005: Bronze2006: 5. Platz2007: Bronze2008: Weltmeister2009: Weltmeister2010: Silber

Letzte WM-Spiele gegen Deutschland

3:1-Sieg 20015:0-Sieg 20093:2-Sieg 2010 (Zwischenrunde)2:1-Sieg 2010 (Halbfinale)

SPORT1-Experte Rick Goldmann

"Das ist für mich wieder der Topfavorit. Die fahren da hin, um Weltmeister zu werden. Das ist ihr Anspruch, etwas anderes zählt nicht. Wen die schon wieder alles aufbieten können. Ich sage nur: Ilja Kowaltschuk."

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel