Die WM in der Schweiz wird für die deutsche Nationalmannschaft zu einem Debakel. 68 Stunden nach der 1:2-Pleite gegen Frankreich verlor das Team von Bundestrainer Uwe Krupp auch zum Auftakt der sportlich bedeutungslosen Abstiegsrunde 1:3 (1:1, 0:0, 0:2) gegen Dänemark.

Damit leistete sich die Auswahl des Deutschen Eishockey Bundes erstmals vier Pflichtspielniederlagen in Folge unter Krupp.

Das zweite WM-Tor von NHL-Profi Christoph Schubert von den Ottawa Senators (14.) reichte auch im vierten Spiel nicht zum ersten Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel