Der Deutsche Eishockey-Bund baut vor der Heim-WM (7. bis 23. Mai) personell um: Franz Reindl gibt vorübergehend seine Aufgaben als Sportdirektor an Teammanager Klaus Merk ab. Der Bronzemedaillengewinner von 1976 will sich auf seine Arbeit als Generalsekretär des WM-Organisationskomitees konzentrieren.

Den Stab von Bundestrainer Uwe Krupp ergänzen Harold Kreis, bis vor einer Woche Chefcoach der Düsseldorfer EG, als Assistent und Rupert Meister von den Kölner Haien als Torwarttrainer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel