Bereits vor der Generalprobe am Dienstag (20.00 Uhr/live auf SPORT1) in Hamburg gegen Kanada hat Bundestrainer Uwe Krupp die beiden Mannheimer Chris Schmidt und Yannic Seidenberg aus dem vorläufen WM-Kader gestrichen.

Verteidiger Schmidt musste wegen einer Virusinfektion passen. Stürmer Seidenberg fiel aus sportlichen Gründen durchs Rost.

Krupp reduzierte damit sein Aufgebot für die Heim-WM (7. bis 23. Mai) auf 27 Spieler. Bis zum Eröffnungsspiel am Freitag (20.15 Uhr/live bei SPORT1 und LIGA total1) in der Schalker Fußball-Arena gegen den Olympiazweiten USA muss der Bundestrainer weitere vier Akteure streichen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel