Schon Stunden vor dem Weltrekord-Eröffnungsspiel der WM war Gelsenkirchen der Nabel der Eishockey-Welt.

Fans aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland kamen in einem kilometerlangen Buskonvoi zur Schalke-Arena, in der um 20.15 Uhr das WM-Auftaktspiel vor der Weltrekordkulisse von 76.152 Zuschauern stattfindet. Die Blechlawine sorgte für lange Staus rund um das Stadion.

Schon ab 14.00 Uhr stimmten sich die Anhänger beim Fanfest auf das Spektakel ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel