Deutschlands nächster Gegner Finnland hat sich in seinem Auftaktspiel bei der Eishockey-WM ordentlich blamiert.

Der Olympia-Dritte, der am Montag auf die Mannschaft von Bundestrainer Uwe Krupp (20.15 Uhr/live bei SPORT1) trifft, verlor am Samstagabend in Köln mit 1:4 (1:2, 0:1, 0:1) gegen Außenseiter Dänemark, der mit drei Punkten die Führung in der Gruppe D übernommen hat. Deutschland folgt auf Rang zwei.

Damit wird für das deutsche Team der Kampf um das Ticket für die Zwischenrunde noch härter, Dänemark ist am Mittwoch letzter Gruppengegner.

Vor rund 11.452 Zuschauern lag der Weltmeister von 1995 nach nicht einmal sechs Minuten mit 0:2 in Rückstand. Dänemarks NHL-Legionäre Frans Nielsen (3./New York Islanders) und Peter Regin (6./Ottawa Senators) brachten die Dänen überraschend in Führung.

Danach nahm Finnlands Headcoach Jukka Jalonen eine Auszeit, die sich zunächst auszahlen sollte. Petri Kontiola gelang der schnelle Anschlusstreffer (7.). Doch zu Beginn des Mittelabschnitts erhöhte Johan Jakobsen auf 3:1 für Dänemark (22.). Erneut Nielsen (60.) setzte den Schlusspunkt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel