Angeführt von Routinier Jaromir Jagr hat die Nationalmannschaft Tschechiens einen WM-Auftakt nach Maß gefeiert.

Der elfmalige Weltmeister siegte am Sonntagnachmittag vor 3132 Zuschauern in Mannheim mühelos gegen Außenseiter Frankreich mit 6:2 (2:0, 2:0, 2:2).

Dabei geriet das Team von Trainer Vladimir Ruzicka, das bei Olympia im Viertelfinale gescheitert war, in keiner Phase des Spiels ernsthaft in Bedrängnis.

Der 38-Jährige Jagr, der in seiner 17-jährigen NHL-Karriere für viel Furore sorgte und inzwischen in Russland bei Awangard Omsk sein Geld verdient, präsentierte sich in starker Verfassung. Immer wieder setzte der zweimalige Stanley-Cup-Gewinner seine Mitspieler mustergültig ein, so beim 1:0 durch Petr Hubacek (1.) und beim 6:2 durch Miroslav Blatak (60.).

Die weiteren Treffer für Tschechien erzielten Jiri Novotny (12.), Petr Gregoriak (24.), Karel Rachunek (26.) und Lukas Kaspar (47.). Die Ehrentreffer für die Franzosen gelangen Yorick Treille (47.) und Laurent Meunier (49.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel