Weißrussland hat bei der Eishockey-WM in Deutschland nach einer Aufholjagd einen Auftaktsieg gefeiert und damit den Einzug in die Zwischenrunde vor Augen.

Der Olympia-Teilnehmer kam im ersten Spiel der Gruppe A in Köln am Sonntag nach einem 0:2-Rückstand noch zu einem 5:2 (0:0, 2:2, 3:0) gegen Aufsteiger Kasachstan. Für die Weißrussen, die bei den Winterspielen in Vancouver 5:3 gegen Deutschland gewonnen hatten, war es im zehnten Spiel gegen die Kasachen der achte Sieg.

Der Aufsteiger ging vor 6125 Zuschauern nach torlosem ersten Drittel durch Dimitri Dudarew (21.) und Wladimir Antipin (31.) mit 2:0 in Führung. Doch noch im Mittelabschnitt konnten Dimitri Meleschko (33.) und Michail Stefanowitsch (34.) innerhalb von 79 Sekunden ausgleichen.

Alexej Kaluschny (45.), NHL-Profi Ruslan Salei (51.) und Sergej Demagin (59.) machten mit ihren Toren dann alles klar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel