Superstar Alexander Owetschkin sorgte zwei Tage nach dem Weltrekord-Eröffnungsspiel in Gelsenkirchen für die zweite große Party bei der WM in Deutschland.

Der Weltklassestürmer wurde am Sonntagabend von 18.522 Zuschauern in der ausverkauften Arena in Köln begeistert empfangen und bedankte sich bei seinen Fans mit einem Tor beim 3:1 (1:0, 1:0, 1:1)-Sieg von Titelverteidiger Russland gegen Ex-Weltmeister Slowakei.

Der Kapitän der Washington Capitals, der seinen Frust über das Erstrunden-Aus in den NHL-Play-offs mit dem Gewinn des WM-Titels lindern will, traf in der 30. Minute mit einem trockenen Handgelenkschuss nach einem gewonnenen Bully durch Sturmpartner Sergej Fedorow.

Für "Owi", der an seiner fünften A-WM teilnimmt, war es das insgesamt 19. WM-Tor. Nach einem moderaten ersten Drittel nahm das Gesicht dieser WM Fahrt auf, wurde zwingender und sorgte immer wieder für Jubel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel