Zum Auftakt der WM-Zwischenrunde gibt es im Tor der deutschen Nationalmannschaft erneut einen Wechsel.

Dimitrij Kotschnew wird am Samstag gegen Russland zwischen den Pfosten stehen. Das bestätigte der Torhüter von Spartak Moskau am Donnerstag nach dem Training.

Kotschnew ist der dritte Goalie, der bei der Heim-WM zum Einsatz kommt. Bei den Siegen gegen die USA (2:1 n.V.) und gegen Dänemark (3:1) brillierte der Augsburger Dennis Endras.

Beim 0:1 gegen Finnland überzeugte der Berliner Rob Zepp.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel