Der elfmalige Weltmeister Tschechien hat seine Chancen auf das Viertelfinale verbessert.

Das Team um Altstar Jaromir Jagr gewann gegen die bis dato ungeschlagenen Schweden 2:1 und schließt die Gruppe als Zweiter hinter den Skandinaviern ab.

Die "Tre Kronors" erwischten einen katastrophalen Start. Nach 40 Sekunden musste Stürmer Jimmie Ericsson verletzt vom Eis.

Wenige Sekunden später markierte Tomas Rolinek das 1:0 für Tschechien. Magnus Paajarvi Svensson glich zwischenzeitlich aus, Petr Hubacek brachte sein Team wieder auf die Siegerstraße.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel