Mit einem weiteren Husarenstück ist Dänemark der erstmaligen Viertelfinal-Qualifikation bei einer WM einen großen Schritt näher gekommen.

Das Überraschungsteam feierte mit dem 6:0 (6:0, 0:0, 0:0)-Kantersieg gegen die Slowakei den höchsten Sieg bei einer A-WM und übernahm mit sechs Punkten vor dem Abendspiel zwischen Finnland und Weißrussland die Führung in der Zwischenrunden-Gruppe E, der auch Deutschland angehört.

Vor einer Minikulisse von 4442 Zuschauern in der Arena in Köln demütigte Dänemark dabei den Weltmeister von 2003 mit sechs Toren in den ersten 14 Minuten.

Peter Regin (2.), Philip Larsen in 5:3-Überzahl (5.) und Mads Christensen im nachfolgenden einfachen Powerplay (5.) trafen.

Morten Madsen in Überzahl (11.), Morten Green (13.) und Stefan Lassen (14.) erzielten die weiteren Tore.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel