Olympiasieger Kanada ist mit einem Schützenfest in die Zwischenrunde der WM gestartet und hat eindrucksvoll seine Titelambitionen untermauert.

Gegen Außenseiter Norwegen spielte sich das Starensemble nach anfänglichen Problemen in einen Rausch und gewann am Ende deutlich mit 12:1 (1:1, 7:0, 4:0).

Den letzten zweistelligen WM-Sieg hatte der 24-malige Weltmeister vor zwei Jahren zu Hause beim 10:1 gegen das deutsche Team gefeiert.

Mit sechs Punkten auf dem Konto ist die Viertelfinal-Qualifikation für die Ahornblätter nur noch Formsache.

Nach der Führung der Norweger durch Jonas Holos (2.), drehten die Ahornblätter auf und machten durch Evander Kane (14. und 90.), Corey Perry (24.), Marc Giordano (34.), John Tavares mit einem Dreierpack (37., 46. und 50.), Rich Perverly (38.), Steve Downey (39.), Ray Whitney (40.), den nachnominierten Jordan Eberle (41.), Matt Duchene (51.) den 18. Sieg im 19. WM-Duell mit Norwegen perfekt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel