Die deutsche Nationalmannschaft hat Geschichte geschrieben und darf von der ersten WM-Medaille seit 57 Jahren träumen.

In einem mitreißenden Viertelfinale setzte sich das Team von Bundestrainer gegen den Erzrivalen Schweiz mit 1:0 durch und schaffte erstmals seit 1953 den Sprung unter den besten Vier. Im Halbfinale ist die Hürde allerdings riesig: Am Samstag (18.00 Uhr/live bei SPORT1) wartet Rekordweltmeister Russland mit Superstar Alexander Owetschkin.

Den größten Erfolg seit Olympia-Bronze 1976 in Innsbruck schoss vor 12.500 Zuschauern in der ausverkauften Mannheimer Arena Nordamerika-Legionär Philip Gogulla (31.) heraus.

Der Stürmer der Portland Pirates war in der Zwischenrunde noch nach schwachen Leistungen auf die Tribüne verbannt worden. Die letzte WM-Medaille hatte die deutsche Mannschaft 1953 gewonnen, als sie Zweiter wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel