Drei Monate Schmerzen waren auf einen Schlag weg, die Schmach von Vancouver vergessen: Superstar Alex Owetschkin und seine All-Stars haben mit der 5:2-Demütigung des Team Canada nicht nur Revanche für das blamable Viertelfinal-Aus bei den Olympischen Winterspielen (3:7) genommen, sondern vor allem die russische Ehre wiederhergestellt.

Alexander Medwedew, Präsident der russischen Profiliga KHL, meinte: "Solche Kanadier zu besiegen, ist ehrenvoll." Zehntausende von Menschen strömten nach der Schlusssirene auf die Straßen Moskaus und feierten ihre "Red Machine", die nun beim Wiedersehen mit Deutschland (Sa., ab 18 Uhr live im TV bei SPORT1) ihren 27. Sieg in Serie anpeilt.

"Das wird sicherlich großer Spaß", sagte Sbornaja-Kapitän Ilja Kowaltschuk, und Altstar Sergej Fedorow ergänzte: "Es wird aufregend."

36:0 lautet die Bilanz des Weltmeisters gegen Deutschland bei WM-Turnieren. Aber das 3:2 in der Zwischenrunde gegen die DEB-Auswahl musste man sich hart erarbeiten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel