Japan hat seine Teilnahme an der Eishockey-WM der Frauen (Division 1) in Ravensburg vom 11. bis 17. April wegen der Natur- und drohenden Nuklearkatastrophe abgesagt.

Das Turnier wird nun mit den verbleibenden fünf Mannschaften China, Deutschland, Lettland, Norwegen und Österreich ausgetragen. Ein neuer Spielplan wird in Abstimmung mit dem Weltverband IIHF sowie den teilnehmenden Nationen erstellt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel