Gastgeber Slowakei hat mit seinen Altstars bei der WM nur mit Mühe eine Fehlstart verhindert.

Das Team des kanadischen Trainers Glen Hanlon mit sechs Weltmeistern von 2002 bezwang in der deutschen Vorrundengruppe A Aufsteiger Slowenien nach 0:1-Rückstand noch 3:1 (0:0, 1:1, 2:0). Der Weltranglisten-Achte ist am Sonntag (20.15 Uhr) nächster Gegner der deutschen Nationalmannschaft, die zum Auftakt sensationell Rekordweltmeister Russland mit 2:0 besiegte.

Die Gastgeber gerieten durch ein Überzahltor von Ales Kranjs (23. ) in Rückstand. Erst in der 36. Minute gelang Ex-Weltmeister Miroslav Satan, mit 36 Jahren der zweitälteste Spieler im Team, der Ausgleich. Weißrussland-Legionär Peter Podhradsky (48.) rettete den Slowaken mit einem Schlagschuss von der blauen Linie den Turnierstart. Acht Sekunden vor Schluss traf Lubos Bartecko ins leere Tor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel