Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat mit ihrem sensationellen Start in die WM in der Slowakei Kurs auf die Olympischen Spiele 2014 in Sotschi genommen.

Nach dem 4:3 gegen den Gastgeber hat das Team von Bundestrainer Uwe Krupp den achten Platz in der Weltrangliste im Visier.

Vor Turnierbeginn lag die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) nur 20 Punkte, umgerechnet einen WM-Platz, hinter dem Achten Slowakei.

Für das Olympia-Turnier in Sotschi qualifizieren sich die ersten Neun der Weltrangliste direkt. Zugrunde gelegt wird das Ranking des Weltverbandes IIHF nach der WM im nächsten Jahr in Schweden und Finnland.

Zehnter ist aktuell Weißrussland mit nur fünf Punkten Rückstand auf die DEB-Auswahl.

Allerdings hat der WM-Gastgeber 2014 seine ersten beiden Vorrundenspiele verloren und kaum noch Chancen, das Krupp-Team in diesem Jahr einzuholen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel