Den slowakischen Altstars droht bei der WM im eigenen Land das frühe Aus.

Zum Auftakt der Zwischenrunde verlor das Team um insgesamt sieben Weltmeister von 2002 mit 2:3 (0:1, 1:0, 1:2) im Bruderduell gegen den Titelverteidiger Tschechien.

Das Viertelfinale ist in weite Ferne gerückt, denn vor den letzten beiden Spielen liegen die WM-Gastgeber bereits fünf Punkte hinter dem vierten Tabellenplatz zurück.

Die Tschechen um den unverwüstlichen Jaromir Jagr buchten damit in der Gruppe E ebenso ihr Viertelfinalticket wie die deutsche Nationalmannschaft, die zuvor 4:5 nach Penaltyschießen gegen Finnland verloren hatte.

In der Gruppe B stehen Olympiasieger Kanada und der achtmalige Weltmeister Schweden kurz vor der K.o.-Runde.

Die "Ahornblätter" gewannen die Neuauflage des Olympia-Finales von 2010 in Vancouver gegen die USA in Kosice mit 4:3 (0:0, 1:2, 2:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen.

Die "Tre Kronor" hatten beim 4:0 (3:0, 0:0, 1:0) gegen Frankreich keine Probleme.

Beide Teams haben als Erster und Zweiter jeweils sieben Punkte auf dem Konto.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel