Der zwölfmalige Weltmeister Tschechien hat bei der 76. WM in Helsinki und Stockholm das kleine Finale gewonnen.

Die Mannschaft von Trainer Alois Hadamczik setzte sich beim Spiel um Platz drei zwischen den Titelträgern der letzten beiden Jahre gegen Gastgeber Finnland mit 3:2 (3:1, 0:0, 0:1) durch.

Petr Prucha (13.), Jiri Novotny (18.) und David Krejci (20.) sorgten bereits im ersten Drittel für eine beruhigende 3:1-Führung. Mika Pyoralas (17.) zwischenzeitlichen Ausgleich konterte Novotny nur 29 Sekunden später.

Jussi Jokinen verkürzte in der 50. Minute noch auf 2:3, die Tschechen retteten den Vorsprung aber über die Zeit.

Für Tschechien, das sich in der Weltrangliste um zwei Plätze auf Position drei verbessert, ist es die dritte WM-Medaille in Folge nach dem Titel 2010 in Deutschland und Bronze 2011 in der Slowakei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel