Florian Busch muss weiter auf eine Entscheidung in seinem Fall warten.

Der Internationale Sportgerichtshof in Lausanne wird erst am 12. Juni ein Urteil fällen, sagte Uwe Harnos, Präsident des DEB.

Dabei geht es nur um die Klage der WADA gegen die IIHF, die den Stürmer der Eisbären Berlin bei der WM 2008 in Kanada nicht gesperrt hatte.

Für die zweite Klage gegen das Urteil des Adhoc-Schiedsgerichts des DOSB, das gegen Busch ebenfalls keine Sperre verhängt hatte, ist noch kein Termin festgesetzt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel