Nationalspieler Florian Busch wurde vom Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne wegen eines Verstoßes gegen die Doping-Richtlinien für zwei Jahre gesperrt.

Die Sperre des Stürmers vom deutschen Meister Eisbären Berlin beginnt rückwirkend am 22. April dieses Jahres und endet am 21. Februar 2011 um Mitternacht, da zwei Monate der Sperre als bereits abgesessen eingestuft wurden.

Busch hatte am 6. März 2008 eine Dopingk-Kontrolle zunächst verweigert und erst später nachgeholt. Die Probe war negativ.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel