Die Schweiz ist mit einem Sieg in den 20. Deutschland-Cup in München gestartet. Die Nati gewann zum Auftakt 3:2 (1:1, 1:0, 1:1) gegen die Slowakei.

Vor 2000 Zuschauern in der Olympiahalle erzielten Duri Camichel (12.), Ivo Rüthemann (28.) und Ryan Gardner (45.) die Tore für die Eidgenossen. Für den Weltmeister von 2002 trafen Rudolf Huna (19.) und Marcel Hossa (47.).

Überschattet wurde die Partie von der Verletzung des Schweizers Beat Gerber. Der Verteidiger prallte unglücklich gegen die Bande und lag zunächst bewegungslos auf dem Eis.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel