Der AIK Stockholm will nächste Saison der russischen KHL beitreten und damit den Aufstieg von der zweiten schwedischen Liga in die zweitreichste Liga der Welt vollziehen.

Die KHL hat AIK Stockholm schriftlich zugesichert, die Liga für den Beitritt der Schweden zu erweitern.

Bis der siebenfache schwedische Meister aber die eigene Landesliga verlassen darf, bedarf es der Zustimmung der Generalversammlung und des schwedischen Eishockeyverbandes.

Zudem muss AIK die finanziellen Anforderungen an KHL-Teams erfüllen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel