18 europäische Spitzenklubs aus sieben Nationen werden sich im Sommer 2010 beim Vorbereitungsturnier "European Trophy" messen. Dabei handelt es sich um eine Ausdehnung der bisherigen "Nordic Trophy", eines traditionsreichen Turniers skandinavischer Mannschaften.

Der Sieger wird in den Playoffs vom 3. bis 5. September in Salzburg ermittelt. Aus Deutschland werden die Eisbären Berlin und die Adler Mannheim teilnehmen.

Zudem sind Teams aus Finnland, Schweden, Norwegen, Tschechien, der Schweiz und Österreich am Start. Das Turnier, das von den teilnehmenden Klubs organisiert und finanziert wird, wurde nach geografischen Gesichtspunkten in zwei Divisionen unterteilt.

Die vier besten Teams jeder Staffel ziehen in die Playoffs ein. Zum Auftakt am 11. August bekommen es die deutschen Mannschaften mit finnischen Gegnern zu tun. Die Eisbären gastieren bei Helsingfors IFK, Mannheim muss bei Jokerit Helsinki antreten.

Spieltage werden Mittwoch, Freitag und Samstag sein. "Dies ist eine natürliche Entwicklung der Nordic Trophy in ein neues und sehr interessantes Turnier, das die Fans, die Medien und nicht zuletzt die Spieler bereits in der Vorbereitung elektrisieren wird", sagte Turnierdirektor Bo Lennartsson.

Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, dass dieses Vorbereitungsturnier der Wegbereiter für eine ständige Europaliga ab der Saison 2012/13 sein soll. Eisbären-Manager Peter John Lee hatte eine Abspaltung von der Deutschen Eishockey Liga jedoch dementiert: "Ein Ausstieg kommt nicht in Frage. Wir sind sehr stolz darauf, in Deutschland zu spielen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel