Der nächste DEL-Spieler verlässt die Liga in Richtung Kontinental Hockey League.

Der Kanadier Jeff Ulmer verlässt die Frankfurt Lions und wechselt zu Dynamo Minsk, den einzigen weißrussischen Vertreter der vorwiegend russischen KHL. Mit 53 Scorer-Punkten war Ulmer einer der Schlüsselspieler bei dem Playoff-Halbfinalisten.

Auch Namensvetter Layne Ulmer zieht es ins Ausland: Den Kanadier zieht es zu Sparkasse Innsbruck in Österreichs erste Liga.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel