Nach dem Länderspiel-Großeinsatz der deutschen Eishockey-Frauen hat Bundestrainer Peter Kathan ein positives Fazit gezogen.

"Hinter uns liegt ein turbulentes Wochenende, aber ich bin mit den Spielen unserer Nationalteams durchaus zufrieden", sagte Kathan zu den insgesamt vier Begegnungen mit Österreich und der Schweiz.

Die Spiele von Freitag bis Sonntag brachten den Frauen des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) jeweils zwei Siege und zwei Niederlagen. Außerdem war die U18 im Einsatz.

Das A-Team startete am Freitag in Füssen mit einem 4:0 (1:0, 0: 0, 3:0) über Österreich in die Länderspielserie, 24 Stunden später gelang in Huttwil ebenfalls ein 4:0 (0:0, 1:0, 3:0) gegen Gastgeber Schweiz.

Am gleichen Tag musste eine kurzfristig aus U22-Spielerinnen formierte Mannschaft im zweiten Duell mit Österreich in Salzburg ein 1:2 (1:2, 0:0, 0:0) quittieren, ehe am Sonntag das A-Team erneut in Huttwil der Schweiz zum Abschluss des Länderspiel-Wochenendes mit 2:5 (1:0, 1:2, 0:3) unterlag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel