Aufsteiger EHC München sorgt in der weiter für Furore. Der Zweitligameister setzte sich im Spitzenspiel mit 3:0 (0:0, 0:0, 3:0) gegen Titelverteidiger Hannover Scorpions durch und übernahm die Tabellenführung. Brandon Dietrich in Überzahl (48.), Eric Schneider (58.) und Stephane Julien (59.) erzielten im Schlussdrittel die Tore.

Verfolger Nummer eins des neuen Spitzenreiters (22 Punkte) sind die Straubing Tigers (21). Die Bayern schossen die Düsseldorfer EG mit einem 7:4 (4:1, 1:1, 2:2) noch tiefer in den Keller.

Während Straubing den dritten Sieg in Folge feierte, liegt die DEG nach der vierten Niederlage in den vergangenen fünf Spielen nur dank der etwas besseren Tordifferenz noch vor dem rheinischen Rivalen Kölner Haie auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Den Anschluss zur Spitzengruppe stellte DEL-Rekordmeister Adler Mannheim wieder her. Nach dem 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die Hamburg Freezers haben die Kurpfälzer 18 Punkte auf dem Konto.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel