Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp hat angesichts der großen Personalnot für den 21. Deutschland-Cup in München (12. bis 14. November) gleich acht Neulinge nominiert.

Krupp musste vor dem Turnier mit Kanada, der Slowakei und der Schweiz insgesamt zwölf Absagen hinnehmen. Im 26-köpfigen Kader der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft, die als Titelverteidiger ins Rennen geht, stehen nur noch drei Spieler, die zum Aufgebot für Olympia 2010 zählten, und lediglich sieben WM-Teilnehmer.

Knapp ein halbes Jahr nach dem vierten Platz bei der Heim-Weltmeisterschaft ist Krupp damit zum Experimentieren gezwungen. "Wir mussten kreativ sein, um den Kader zu füllen. Wir sind schon ziemlich angeschlagen", sagte der frühere NHL-Star bei der Präsentation seines Kaders in München.

Das Aufgebot des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) für den Deutschland-Cup:

Tor: Patrick Ehelechner/Nürnberg Ice Tigers, Dennis Endras/Augsburger Panther

Abwehr: Nikolai Goc/Adler Mannheim, Frank Hördler/Eisbären Berlin, Florian Kettemer/Augsburger Panther, Rainer Köttstorfer/Hamburg Freezers, Benedikt Kohl/Augsburger Panther, Justin Krueger/SC Bern, Moritz Müller/Kölner Haie, Felix Petermann/EHC München, Andre Reiss/Hannover Scorpions, Denis Reul/Adler Mannheim

Sturm: Martin Buchwieser/EHC München, Simon Danner/DEG Metro Stars, Jerome Flaake/Hamburg Freezers, Philip Gogulla/Kölner Haie, Patrick Hager/Krefeld Pinguine, Kai Hospelt/Grizzly Adams Wolfsburg, Marcus Kink/Adler Mannheim, Frank Mauer/Adler Mannheim, Darin Olver/Augsburger Panther, Daniel Pietta/Krefeld Pinguine, Patrick Reimer/DEG Metro Stars, Alexander Weiss/Eisbären Berlin, Martin Schymainski/EHC München, Michael Wolf/Iserlohn Roosters

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel