Die Nationalspieler Daniel Kreutzer und Aleksander Polaczek müssen mit einer Zwangspause in der Liga rechnen.

DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke machte klar, dass die Profiliga die dreimonatige Sperre des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Richtlinien übernehmen werde.

"Wenn das Urteil rechtskräftig ist, sehe ich derzeit keinen Grund, die Sperre nicht zu übernehmen", sagte Tripcke. Die DEL hat sich im Kooperationsvertrag verpflichtet, Sperren und Sanktionen des DEB anzuerkennen und zu vollstrecken.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel