Der frisch gebackene U-20-Weltmeister Russland hat nach dem 5:3-Finalesieg gegen Kanada wohl etwas zu stark gefeiert.

Wie "Laola1" berichtet, wurde der 30-köpfigen Gelegation der Flug aus Buffalo Richtung Heimat verwehrt. Der Grund: Die vermeintlichen Passagiere waren zu betrunken und fielen durch Undiszipliniertheiten auf.

Ein Chaffeur des Flughafen-Shuttle-Service wird auf "Buffalo-News" zitiert: "Die waren so betrunken, dass sie einige der Spieler aus dem Bus tragen mussten."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel