Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp muss eine weitere Absage verkraften.

Einen Tag vor dem Länderspiel gegen Weißrussland in Frankfurt/Main haben sich die Stürmer Felix Schütz vom ERC Ingolstadt und Kai Hospelt vom EHC Wolfsburg am Dienstag auf den Heimweg gemacht.

Dafür rücken die Stürmer Jerome Flaake und Matthias Plachta ins Team, die jedoch wie der ebenfalls nachnominierte John Tripp erst am Donnerstag zur Abreise nach Bratislava anreisen werden.

Beim Slovakia-Cup trifft die deutsche Auswahl am Freitag (17.00 Uhr) auf Gastgeber Slowakei, am Samstag (13.00 Uhr) folgt entweder das Finale oder das Spiel um Platz drei. Für Krupp sind die Spiele wichtige Tests für die WM in der Slowakei (29. April bis 15. Mai).

Während Flaake (Hamburg Freezers) beim Deutschland Cup 2010 in München sein Debüt im Nationaltrikot gab, stand Matthias Plachta (Adler Mannheim) in dieser Saison noch im Kader der U20 Nationalmannschaft.

Uwe Krupp nimmt die zahlreichen Ausfälle gelassen hin: "Wir hatten jetzt insgesamt neun verletzungs- bzw. krankheitsbedingte Absagen. Das ist jedoch für die anderen Spieler eine gute Möglichkeit, sich zu empfehlen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel