Das Eishockey-Fieber in Kassel ist nach dem Lizenzentzug der Huskies ungebrochen.

Das DEL-Gründungsmitglied, das im vergangenen Sommer nach der Insolvenz den Gang in die Hessenliga antreten musste, feierte mit einem Zuschauerrekord den vorzeitigen Aufstieg.

Durch das 14:1 gegen die 2. Mannschaft des EHC Neuwied machten die Huskies am vorletzten Spieltag den Aufstieg in die Regionalliga klar.

Zudem konnten die Kasseler einen Schnitt von 5000 Zuschauern verzeichnen, normal finden die Begegnungen der Hessenliga vor 50 bis 100 Besuchern statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel