Sechs Monate nach dem Debakel bei der Heim-WM ist der ehemalige Weltmeister Slowakei mit einem Sieg in den Deutschland Cup gestartet.

Zum Auftakt des Turniers in München setzte sich der WM-Zehnte von Bratislava gegen die USA mit 2:0 (1:0, 0:0, 1:0) durch. Für das Team des neuen Trainers Vladimir Vujtek, der nach der WM den Kanadier Glen Hanlon abgelöst hatte, erzielte Michel Miklik (10. und 49.) beide Tore.

Die Slowaken, die 1997 und 2006 den Deutschland Cup gewonnen hatten, treffen am Samstag auf die deutsche Nationalmannschaft.

Sie bestimmten über weite Strecken das Spiel gegen die US-Auswahl, die sich ausschließlich aus Europa-Legionären zusammensetzt und neun Profis aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) aufbietet.

Die Prominenz steht an der US-Bande: Die ehemaligen NHL-Stars Chris Chelios und Bill Guerin unterstützen Cheftrainer Don Waddell. Die USA, 2003 und 2004 Turniersieger, sind am Sonntag letzter deutscher Gegner.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel