Nach der 2:4-Auftaktniederlage gegen die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat der Schweizer Nationaltrainer Sean Simpson die Eisqualität beim Deutschland Cup in der Münchner Olympiahalle scharf kritisiert.

"Das Eis ist brutal, das ist nichts für ein internationales Turnier", beklagte sich der einstige Münchner Meistertrainer.

Dass in der Tat viele Pässe wegen der schlechten Qualität des Untergrundes nicht ankamen oder der Puck mehrmals über die Schlägerkelle sprang, wollte der neue Bundestrainer Jakob Kölliker dagegen nicht thematisieren.

"Das Eis darf kein Thema sein", sagte der Nachfolger von Uwe Krupp nach seinem erfolgreichen Debüt und fügte schmunzelnd an:

"Mein Vater war Eismeister. Ich weiß, was die schuften."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel