Titelverteidiger Team Canada war für den ERC Ingolstadt beim 82. Spengler Cup eine Nummer zu groß.

Das Team von Trainer Greg Thomson verlor in Davos auch das dritte Spiel: Bei der 2:5-Pleite schwächte sich der ERC immer wieder selbst. Die Panther kassierten zwölf Zwei-Minuten-Strafen und fingen sich vier der Gegentore in Unterzahl ein.

Ingolstadt belegt nun als einzige punktlose Mannschaft den letzten Platz. Die Kanadier übernahmen vorerst mit fünf Punkten die Tabellenführung vor Dynamo Moskau (4) und Davos (4).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel