Der Deutsche Meister Eisbären Berlin bekommt es beim Finalturnier der European Trophy im Dezember mit zwei schweren Gruppengegnern zu tun.

Am Montag loste Ralph Krueger, ehemaliger Coach des NHL-Klubs Edmonton Oilers und der Schweizer Nationalmannschaft, in Berlin dem Gastgeber die schwedischen Klubs Färjestads BK und Frölunda Göteborg zu.

Damit kommt es zum Wiedersehen mit dem langjährigen Eisbären-Verteidiger Leif Carlsson, der als Trainer Färjestad zum souveränen Gruppensieg führte.

In der anderen Gruppe ermitteln Titelverteidiger Lulea HF, Djurgarden Stockholm (beide Schweden) und JYP Jyväskylä aus Finnland den Endspielteilnehmer.

"Wir freuen uns auf ein sensationelles Turnier. Alle sechs Mannschaften verkörpern große internationale Klasse", kommentierte Berlins Manager Peter John Lee die Auslosung.

Die Finalrunde findet vom 19. bis zum 22. Dezember in der Berliner Arena am Ostbahnhof und im Wellblechpalast Hohenschönhausen statt.

Die Eisbären sind als Gastgeber gesetzt, sportlich hätte der Sieger des Jahres 2010 die Finalrunde verpasst. Die DEL-Clubs Hamburg Freezers, Adler Mannheim und ERC Ingolstadt scheiterten in der Gruppenphase.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel