Die dreimonatigen Sperre wegen Verstoßes gegen Auflagen der NADA gegen Daniel Kreutzer und Alexander Polaczek werden ausgesetzt.

Der Deutsche Eishockey-Bund, die Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA), das Bundesinnenministerium und der Rechtsanwalt der Spieler, Klaus Sturm, verständigten sich darauf, die Angelegenheit in einem Hauptsacheverfahren zu klären. Die für Dienstag angesetzte mündliche Verhandlung, bei der Kreutzer und Polaczek eine Einstweilige Verfügung gegen ihre Sperren erwirken wollten, entfällt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel