vergrößernverkleinern
Der Stein des Anstoßes: Das FIA-Urteil, das Hamilton zum Dritten degradiert © getty

Spanien schießt sich auf den Briten ein, Italien schreibt Räikkönen ab. Sport1.de hat die internationalen Pressestimmen:

München - Der Sieg Felipe Massas am Grünen Tisch beim Großen Preis von Belgien in Spa spaltet die europäische Presselandschaft.

In England, der Heimat von WM-Leader und "Sieger der Herzen" Lewis Hamilton, sieht man den Shootingstar des Triumphes beraubt.

In Spanien dagegen wähnt man den McLaren-Piloten der Schummelei überführt.

Sport1.de hat die internationalen Pressestimmen zusammengestellt:

ENGLAND

The Times: "Kommissare verweigern Hamilton überwältigenden Sieg. Die Debatte, ob die Entscheidung der Rennkommissare richtig oder falsch war, wird Monate anhalten. Besonders, wenn sie sich als entscheidenden Eingriff in den Meisterschaftskampf nur fünf Rennen vor Saisonende herausstellen sollte."

The Sun: "Wütender Lewis Hamilton seines Sieges beim Großen Preis von Belgien beraubt!"

The Independent: "Hamilton Opfer einer lächerlichen Entscheidung. Der Beschluss, Hamilton auf Rang drei zurückzustufen, wird als einer der absurdesten und schmachvollsten in die Motorsportgeschichte eingehen. Diese Strafe macht das Rennen zu einem Witz."

The Daily Telegraph: "Bitteres Ende für Hamilton im Drama von Spa. Hamilton durch Zeitstrafe um den Sieg gebracht."

The Daily Mirror: "Was muss Lewis Hamilton tun, um einen Formel-1-Titel zu gewinnen? Das Reglement der Grand-Prix-Rennen sitzt nach einer umstrittenen Entscheidung, die Hamilton einen der größten Siege seiner Karriere kostet, auf der Anklagebank."

Guardian: "McLaren legt nach Hamiltons Degradierung Einspruch ein."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Im Duell zwischen Räikkönen und Hamilton siegt Massa. Lewis wird bestraft und ist empört: 'Ein unfairer Beschluss.' Die Meisterschaft ist wieder offen. Wenige Tage vor dem Grand Prix in Monza ist Massa wieder der Hoffnungsträger. In Spa hat Massa ein intelligentes Rennen bestritten. Er ist in den letzten Monaten stark gereift. Kimi kann ihm helfen, und das Publikum in Monza wird ihn unterstützen. Massa darf diese Chance nicht verspielen."

Corriere dello Sport: "Hamilton gewinnt und verliert, weil er der Versuchung nicht widerstehen kann, schlauer als die anderen zu sein. Nach Spa ist die Meisterschaft wieder offen. Räikkönen verspricht, dass er im Interesse des Teams fahren wird."

Tuttosport: "Hamilton wird bestraft und Massa siegt. Ferrari kommentiert den Beschluss der Richter nicht. Jedenfalls hat Massa jetzt größere Chancen auf den Titel, Kimi ist dagegen raus. Er wird sich in den Dienst des Teams stellen müssen, um Massa zu helfen."

SPANIEN

Marca: "Massa gewinnt ein episches Rennen am Grünen Tisch. Hamilton der Trickserei überführt. Drei Runden, die so viel wert sind wie ein WM-Titel."

AS: "Hamilton: Vom ersten auf den dritten Platz durch eine Strafe. Drei Herzinfarkt-Runden: erinnerungswürdig, unvergesslich und polemisch - so war das Rennen in Spa."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel