vergrößernverkleinern
Ari Vatanen ist Rekordsieger beim Klassiker Paris-Dakar © getty

Sport1.de stellt den im Kampf um den FIA-Chefposten unterlegenen Ari Vatanen vor, der einen Unfall bei Tempo 200 überlebte.

München - Erfolgreicher Rallye-Fahrer, "Wüstenfuchs" und redegewandter Politiker - das sind die herausragenden Eigenschaften von Ari Pieti Uolevi Vatanen.

Erstmals auf sich aufmerksam machte der am 27. April 1952 im ostfinnischen Tuupovaara geborene Vatanen in den achtziger Jahren in der Rallye-WM.

Seinen ersten Sieg bei einer WM-Rallye feierte er 1980 bei der Akropolis-Rallye in Griechenland, ein Jahr später wurde er mit dem späteren Benetton- und BAR-Formel-1-Teamchef David Richards als Co-Pilot in einem Ford Escort RS Weltmeister.

1984 wechselte er zu Peugeot und traf dort auf Jean Todt, der seinerzeit bei den "Löwen" Sportchef war.

Überschlag bei Tempo 200

Vatanen holte in zwei Jahren im Peugeot 205 Turbo fünf Siege, bis er bei der Argentinien-Rallye 1985 schwer verunglückte.

Nur um Haaresbreite überlebte der Finne einen heftigen Überschlag bei Tempo 200, bei dem sogar seine Sitzschale gebrochen war. "Es war wie der Weltuntergang", meinte er später.

Obwohl der heute 57-Jährige damals wegen seiner schweren Verletzungen monatelang ausfiel, hielt ihm Todt die Treue.

Rekordsieger beim Klassiker

Als Peugeot sich Ende 1986 aus der Rallye-WM zurückgezogen hatte und Dakar-Rallye zuwandte, erhielt Vatanen ein Cockpit und bedankte sich 1987 gleich mit dem Sieg.

1989, 1990 und 1991, da schon für die Konzernschwester Citroen, holte er drei weitere Siege beim Wüstenklassiker und ist damit bis heute Rekordsieger bei dieser Rallye.

Die Dakar ließ Vatanen, der bei weiteren Starts in der Rallye-WM zwar noch Podiumsplätze, aber keinen Sieg mehr erreichte, auch später nicht los.

Große Liebe Afrika

Nach Einsätzen für Nissan heuerte der Finne, der mehr als 50 Etappensiege feierte, 2007 nochmal als Werksfahrer bei VW an, ohne an frühere Erfolge anzuknüpfen.

Dennoch genoss er auch diesen Auftritt.

"Ich liebe Afrika, und ich mag die Dakar. Man erlebt während der Rallye Glück und Leid, Anstrengungen, schöne und harte Zeiten. Ich fühle mich als Künstler, im Motorsport kann ich mein Leben wie eine Choreographie selbst gestalten", sagte Vatanen seinerzeit.

Zweite Karriere als Politiker

Zu dieser Zeit hatte er sich aber längst ein zweites Standbein geschaffen - in der Politik.

Von 1999 bis 2009 gehörte der Skandinavier erst als Mitglied der finnischen Partei Kansallinen Kokoomus, später für die Union pour un Mouvement Populaire dem Europaparlament an und hatte in dieser Funktion auch Kontakt zur europäischen Automobilindustrie.

Am 10. Juli 2009 gab Vatanen seine - letztlich erfolglose - Kandidatur um den Posten des FIA-Präsidenten bekannt.

Ari Vatanen im Kurzporträt:

Geboren:

27. April 1952 in in Tuupovaara/Finland

Lebensgefährtin:

Verheiratet mit Rita

Stationen und Erfolge im Motorsport:

1974 bis 2003 Fahrer in Rallye-WM (u.a. mit Ford, Opel, Peugeot), 10 Siege, Weltmeister 1981 mit David Richards (Ford Escort RS), 4 Gesamtsiege Dakar-Rallye mit Peugeot (1987, 1989, 1990) und Citroen (1991)

Sonstiges:

1999 bis 2009 Mitglied des Europaparlamentes

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel