vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel wechselt in der nächsten Saison zu Red Bull © imago

Vettel freut sich über Rang sechs. Massa schwärmt von der "perfekten Runde". Für Alonso ist jetzt schon alles aus. Die Stimmen.

München - Nach seinem Sieg beim Großen Preis von Italien ist Sebastian Vettel wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen.

Im Qualifying zum Singapur-GP fuhr der jüngste Grand-Prix-Sieger aller Zeiten auf den siebten Rang.

Im Nachhinein rutschte der Heppenheimer durch die Strafe für Nick Heidfeld sogar noch einen Platz nach vorn. Mit solch einem Ergebnis habe er gar nicht gerechnet, sagte der Toro-Rosso-Pilot, der am Vortag noch mit Problemen zu kämpfen hatte.

Für einen anderen sind allerdings schon nach der Quali alle Messen gesungen.

"Das Rennen ist schon verloren", meinte Fernando Alonso, der nach einem Hydraulikschaden im zweiten Durchgang das Ende des Qualifyings am Fernseher in der Renault-Box verfolgen musste und am Sonntag von Position 15 ins Rennen geht. Ferrari-Pilot Felipe Massa freute sich hingegen über seine "perfekte Runde".

Sport1.de hat die Stimmen zum Qualifying zusammengestellt:

Felipe Massa (Ferrari, Pole-Position): "Das Auto war perfekt, leicht zu fahren. Ich habe es geschafft, eine perfekte Runde hinzulegen. Ich habe nicht einen einzigen Fehler gemacht, es war eine großartige Leistung."

Lewis Hamilton ( McLaren-Mercedes, Position 2): "Ich mache mir keine Sorgen, aber natürlich war meine Runde keineswegs perfekt. Felipe ist eine perfekte Runde gefahren und wir wissen, sie sind konkurrenzfähig. Wir kennen ihre Strategie nicht, aber wir sind in einer guten Ausgangsposition."

Kimi Räikkönen (Ferrari, Position 3): "Im Großen und Ganzen ist es ein gutes Ergebnis. Natürlich hofft man immer, vorn zu sein, aber Platz drei ist nicht so schlecht. In Q1 und Q2 lief das Auto mit den weichen Reifen sehr gut, dann in Q3 mit den härteren nicht mehr so gut. Es war schwierig, die besten Reifen auszuwählen. Wahrscheinlich habe ich etwas darunter gelitten, dass wir wegen eines technischen Problems das Training vor Ablauf der Zeit beenden mussten."

Sebastian Vettel (Toro Rosso, Position 6): "In Q2 waren wir in einer guten Ausgangsposition und wir brauchten nur noch eine Runde zu fahren. In Q3 haben wir das Maximum erreicht. Nach einigen Schwierigkeiten gestern habe ich den siebten Platz nicht erwartet. Aber wir haben über Nacht einen guten Job gemacht. Wir sind auf dem richtigen Weg. Ich bin mir sicher, es wird ein langes, schwieriges Rennen und sehr heiß werden. Wir starten von den Punkterängen, also will ich auch versuchen, welche nach Hause zu bringen."

Fernando Alonso (Renault, Position 15): "Wir waren nirgends so stark. Wir waren in fast allen Sessions die Schnellsten und mit einer lockeren Runde in Q1 Sechste. In anderen Rennen hätten wir nicht soviel verloren, aber hier haben wir eine große Chance verloren. Die Pole-Position war außer Reichweite, aber ich bin mir sicher, wir hätten Zweite oder Dritte werden können. Jetzt ist das Rennen schon verloren."

Nick Heidfeld (BMW-Sauber, Position 9): "Ich ärgere mich unheimlich, weil man hier kaum überholen kann. Eigentlich war ich mit Platz sechs sehr zufrieden. Das Problem an der Boxeneinfahrt hatten wir schon vorher angesprochen. Als ich Rubens gesehen hatte, habe ich versucht, so gut wie möglich Platz zu machen. Wir haben seit den ersten Trainings am Freitag einiges umgebaut, und das meiste davon war richtig. Das Auto ist besser geworden, und ich habe mich langsam an den Kurs hier herangetastet und auch gesteigert. Morgen ist ein guter Start extrem wichtig. Überholen ist hier unheimlich schwierig, weil die Strecke sehr eng ist und neben der Ideallinie dreckig und noch welliger. Das könnte einer der härtesten Grand Prix des Jahres werden.?

Timo Glock (Toyota, Position 7): "Es ist wirklich eine Herausforderung, hier eine perfekte Qualifying-Runde zu fahren, weil der Grip ständig wechselt und die Wetterbedingungen extrem sind. Es ist sehr heiß im Cockpit."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel