vergrößernverkleinern
Aufgereihte Mercedes Frontflügel vor dem Japan-GP in Fuji © getty

Wie Motorsportchef Norbert Haug bestätigt, will der deutsche Autobauer bald auch andere Formel-1-Teams mit Motoren beliefern.

Fuji - Mercedes hat das Interesse an einer Zusammenarbeit mit anderen Formel-1-Teams offiziell bestätigt.

"Wir haben seit langem unsere Bereitschaft erklärt, mit einem zweiten und möglicherweise auch dritten Team zu kooperieren. Derzeit werden zu diesem Thema Gespräche mit mehreren Teams geführt", sagte Norbert Haug am Freitag in Fuji.

Im Vorfeld des Großen Preises von Japan am Sonntag waren Gerüchte aufgekommen, wonach Mercedes mit Force India über eine Zusammenarbeit verhandelt. Haug wollte sich zu Namen nicht äußern.

Motorenlieferant für Force India und Williams?

Mercedes könnte in erster Linie als Motorenlieferant fungieren, allerdings hat Force India, das Team des Gräfelfingers Adrian Sutil, noch bis 2009 einen Vertrag mit Ferrari.

Weitere denkbare Kandidaten sind Williams (Nico Rosberg), das von Toyota mit Motoren beliefert wird, und die beiden Red-Bull-Teams.

Renault liefert derzeit an Red Bull. Toro Rosso mit Sebastian Vettel fährt mit Ferrari-Power im Heck.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel