vergrößernverkleinern
Der Brasilianer Felipe Massa steht seit 2006 bei Ferrari unter Vertrag © getty

Felipe Massa hat für die verhängte Strafe gegen ihn kein Verständnis. Sport1.de hat die Stimmen zum Rennen in Japan zusammengestellt.

München - Beim Rennen auf dem Fuji Speedway in Japan hat Ferrari-Pilot Felipe Massa am Ende doch noch zwei Punkte mit nach Hause genommen.

Bereits in der zweiten Runde bekam der Brasilianer eine Durchfahrtstrafe aufgedrückt, weil er bei einem Überholmanöver Lewis Hamilton umgedreht hatte.

Dank des schlechten Abschneidens von Hamilton (Platz 12) machte Massa trotzdem noch zwei Punkte gut, weil er nach großem Kampf und dank der nachträglichen Zurückstufung von Sebastien Bourdais auf Platz zehn, sogar noch Siebter wurde.

Bester Deutscher war Sebastian Vettel (Toro Rosso) auf Rang sechs.

Sport1.de hat die Stimmen zum Japan-Grand-Prix zusammengestellt.

Fernando Alonso (Renault, Platz 1): "Der Sieg in Singapur kam komplett unerwartet. Ich gewann unter besonderen Umständen dank dem Safety Car, heute jedoch gab es so etwas nicht und wir gewannen erneut. Und das auf einem Kurs, der nicht besonders gut zu unseren Eigenschaften passt. Ich kann es noch nicht glauben, zwei Siege in Folge!"

Robert Kubica (BMW, Platz 2): "Wir haben uns in den vergangenen zwei Monaten nicht stark verbessert. Es ist aus diesem Grund wahnsinnig, dass ich Zweiter geworden bin."

Kimi Räikkönen (Ferrari, Platz 3): "Ich hatte einen ziemlich guten Start, aber als ich in die erste Kurve bremste, versuchte ich einzulenken, zunächst war da der erste und dann der zweite McLaren. Beide trafen mich und ich hatte keine andere Wahl, als geradeaus zu fahren. Ich verlor viele Plätze und hatte vorne eine Beschädigung, kam auf die Strecke zurück, lag jedoch weiter hinten."

Felipe Massa (Ferrari, Platz 7): "So hart habe ich in dieser Form noch nie um Punkte kämpfen müssen. Wir haben eine Durchfahrtstrafe erhalten. Aber das war aus meiner Sicht eine ganz normale Rennsituation. Das Rennen war schwierig und letzten Endes haben wir doch noch ein paar Positionen gut machen können."

Lewis Hamilton (McLaren, Platz 12): "Ich habe heute zwei Punkte verloren, was ein wenig Schadensbegrenzung ist und wir werden nächste Woche weitermachen. Wir werden genauso stark sein und wir werden sicherstellen, dass wir die letzten beiden Rennen gewinnen. Nicht um jeden Preis, aber wir planen mit dem Sieg."

Sebastian Vettel (Toro Rosso, Platz 6): "In der ersten Kurve habe ich einige Plätze verloren. Danach war es schwierig, mich wieder zurückzukämpfen. Trotzdem war es eine starke Vorstellung von uns, dass beide Fahrer in die Punkteränge kamen."

Timo Glock (Toyota, ausgeschieden in Runde sechs): "Mein Start war ziemlich gut, ich konnte auf der Außenbahn einige Plätze gutmachen. Aber es waren viele Teile auf der Strecke und ich bin wohl über etwas gefahren. Danach hat sich das Auto komisch angefühlt und ist in Kurve 6 ausgebrochen. Im Gras bin ich wieder über etwas geflogen, relativ stark abgehoben und bei der Landung ist hinten wohl etwas gebrochen."

Zusammengestellt von Felix Götz

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel